Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Speicheltest – zur Bestimmung des Kariesrisikos

Die Gefährdung durch Karies ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich und kann bis ins hohe Alter dauerhaft erhöht sein. Stresssituationen z.B. belasten die Abwehrmechanismen des Körpers und erhöhen das Kariesrisiko. Auch Schwangere sind einer erhöhten Belastung ausgesetzt. Menschen mit einem hohen Kariesrisiko brauchen einen besonderen Schutz, damit die Zähne ein Leben lang gesund bleiben. Daher ist es medizinisch sinnvoll, sein persönliches Kariesrisiko zu kennen, um die Zähne frühzeitig zu schützen. Eine gezielte Prophylaxe kann das Leben der Zähne erheblich verlängern.

Der Zahnarzt kann Ihr persönliches Kariesrisiko schnell und schmerzfrei bestimmen. Der dazu durchzuführende Schnelltest über den Speichel bestimmt die Säureproduktion von Kariesbakterien. Diese verwandeln Zucker in Säure, die die Zähne angreift. Individuelle Merkmale, Ernährung und schlechte Mundhygiene fördern die Säureproduktion dieser Bakterien. Das Kariesrisiko wird erhöht. Durch einen Speicheltest erhalten Sie Klarheit in wenigen Minuten. Ein regelmäßiger Test zeigt vor allem, ob die Prophylaxemaßnahmen erfolgreich sind.